Home     Dienstleistungen in Möhkö

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Möhkön Matkailuyhdistys ry
045 340 3920
mohko.info@luukku.com
www.mohko.net

 

Möhkö, das östlichste Dorf Finnlands liegt in der Gemeinde Ilomantsi nahe der russischen Grenze. 

Seine Kraft schöpft das Dorf Möhkö aus örtlichen Quellen, der reichhaltigen Geschichte, der sauberen Natur und der Kultur der Gegend.

Die Leute von Möhkö wünschen Jedermann Willkommen, das reichhaltige Kultur- und Fremdenverkehrsangebot des Dorfes kennenzulernen!

Die Eisenhütte Möhkö zur Verhüttung von Bohnerz aus den Seen wurde etwa um 1850 mitten in der Wildnis an der Stromschnelle Möhkönkoski erbaut. Mit der Eisenhütte entstand und wuchs das Dorf Möhkö. Heute leben im Dorf rund 120 Einwohner und es ist ein lebhaftes Natur- und Kulturreiseziel nahe der Grenze zu Russland.  

Im Gebiet sind u.A. durch das Denkmalschutzamt viele Renovierungs- und Wiederherstellungsarbeiten ausgeführt worden. Interessant sind nebst dem Eisenhüttenmuseum Möhkö mit seinen vielfältigen Ausstellungen die wiederhergerichteten Kanäle und Schleusen, die Ruinen der Hochöfen und die Schmiede. Die Gegend ist kriegsgeschichtlich einzigartig, denn hier sind Schauplätze aus dem Winter- und dem Fortsetzungskrieg zu finden.

Durch das Dorf Möhkö fliesst der Fluss Koitajoki. Dort liegt das Anglergebiet Möhkönkoski mit schönen Feuerstellen. Für Anlässe mit grösseren Gruppen findet sich Platz im Dorfhaus Ruajetupa, in der alten Schule, im Eisenhüttenmuseum und auf der Festbühne. Im Sommer ist das Kultur- und Veranstaltungsangebot reichhaltig.Die Aufführungen des Möhkö-Theaters, Eisenverhüttungsvorführungen nach herkömmlichem Verfahren, der Eisenhüttentag und Konzerte gehören jeden Sommer zum Angebot.

 Im Gebiet des weitverstreuten Dorfes liegen auch das Wandererzentrum des Nationalparks Petkeljärvi, das Apartementhotel Möhkön Rajakartano, das Holzfällercafe Möhkön Manta, das Feriendorf Möhkön Karhumajat und eine Grenzwachstation. Das Gebiet eignet sich gut für Gehbehinderte.